Sellerie Apfelsuppe

Das Rezept für diese schnell zubereitete Suppe, mit ihrem außergewöhnlich schmackhaften Topping stammt aus dem Kochbuch BesserEsser. Erschienen ist das Buch im Gräfe und Unzer Verlag, erhältlich ist es im Buchhandel um € 20,60

 

Sellerie Apfelsuppe

Zutaten für 2 Personen

300 g Knollensellerie
1 säuerlicher Apfel
1 kleine Zwiebel
5 Zweige Thymian
2 ½ EL Olivenöl
700 ml Gemüsesuppe
1 Scheibe Vollkorntoast
1 Knoblauchzehe
3 EL Haselnuss- oder Mandelblättchen
100 g Crème fraîche
1 - 2 Spritzer Zitronensaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung ca. 30 Minuten

  1. Den Sellerie schälen und den Apfel waschen. Beides 1 cm groß würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Thymian abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen hacken.
  2. In einem Topf 1 ½ EL Olivenöl erhitzen, darin die Zwiebel andünsten. Die Selleriewürfel und die Hälfte des Thymians dazugeben und unter Rühren kurz mitdünsten. Salzen und pfeffern, mit der Gemüsesuppe aufgießen und 5 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Apfelwürfel dazugeben und alles 15 - 20 Minuten garen.
  3. Inzwischen den Vollkorntoast in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch schälen. Das restliche Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, den Knoblauch hineinpressen. Vollkorntoast, Haselnussblättchen und restlichen Thymian dazugeben. Alles unter Rühren goldbraun anrösten und vom Herd nehmen.
  4. Von der Crème fraîche 1 EL abnehmen, den Rest in die Suppe geben und 2 Minuten erwärmen. Dann die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Auf Teller verteilen, jeweils ein paar kleine Kleckse von der abgenommenen Crème fraîche daraufgeben und mit der Brot-Nussmischung bestreuen.
Tipp: Vegan und laktosefrei wird die Suppe, wenn du sie ohne Crème fraîche zubereitest und stattdessen 25 g Cashewnüsse mit den Äpfeln dazugibst und pürierst.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Milchwerke Berchtesgardener Land
Qualität: 100% bio demeter EU Bio-Logo EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
1,15 €* / 150 g
(7,67 € / 1 kg)
Waldherr Bio-Vollkornbäckerei
Qualität: Austria Bio Garantie, BiokontrollstelleHerkunft: Österreich
3,18 €* / Kasten
(12,72 € / 1 kg)
Erntesegen
Qualität: 95% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
4,69 €* / 250 g
(18,76 € / 1 kg)
Morgenland
Qualität: 100% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm the vegan society EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
5,19 €* / 250 g
(20,76 € / 1 kg)
Der Olivenladen GmbH
aus der Provinz von Korinth
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Griechenland
9,99 €* / 500ml
(19,98 € / 1 l)
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
Lankaram e.U.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Sri Lanka
3,75 €* / 50g
(7,50 € / 100 g)
ADAMAH BioHof
#STK
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
3,59 €* /
(3,59 € / 1 kg)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
2,20 €* / Bund
#STK
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
3,95 €* /
(3,95 € / 1 kg)
Johann od. Markus Lugmayr
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,69 €* /
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer