Quinoa Pizza mit Kürbiscreme & Pilzen

Aus Eva Fischers neuestem Kochbuch Pizza ohne Reue stammt das Rezept für Quinoa Pizza mit Kürbiscreme und Pilzen. Erschienen ist das glutenfreie Pizza Kochbuch im Brandstätter Verlag, erhältlich im Buchhandel um € 21,90

 

Quinoa Pizza mit  Kürbiscreme & Pilzen

Zutaten für 2 Personen

für den Teig:
150 g Quinoa
1 TL Backpulver
½ TL Salz
Quinoa- oder Kichererbsenmehl
und/oder Quinoa-Pops
für den Belag:
½ kg Hokkaido Kürbis
½ Granatapfel
8 Kirschparadeiser
1 Handvoll Haselnüsse
2 EL Rapsöl
60 g Pilze
1 EL Olivenöl
1 Prise geriebene Muskatnuss
einige Blätter Oregano
getrocknete Paradeiser nach Belieben
Salz

Zubereitung ca. 40 Minuten & 6 Stunden Einweichzeit

  1. Quinoa mindestens 6 Stunden in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
  2. Für den Belag leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und mit der Schale in kleine Stücke schneiden. Anschließend rund 20 Minuten weichkochen.
  3. Für den Teig den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Quinoa gut abspülen und in einer Küchenmaschine oder im Mixer mit 50 ml Wasser, Backpulver, Salz und je nach Konsistenz des Teiges mit etwas Quinoa- oder Kichererbsenmehl für etwa 2 Minuten mixen. Nach Bedarf Mehl und/oder Quinoa-Pops unterrühren. Der Teig soll leicht cremig, aber nicht zu flüssig sein. Den Teig gleichmäßig in 4 Kreisen auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und 15 - 20 Minuten backen.
  4. Derweil die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Kirschparadeiser waschen und halbieren. Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und das Rapsöl in der gleichen Pfanne erhitzen. Die halbierten Pilze darin rundum anbraten, zum Schluss salzen.
  5. Den Kürbis abseihen und mit einem Pürierstab pürieren. Mit Olivenöl, Salz und Muskatnuss abschmecken.
  6. Quinoateig aus dem Ofen nehmen, die Kreise mit dem Kürbispüree bestreichen und mit Kirschparadeisern, Pilzen und Granatapfelkernen belegen. Mit Haselnüssen und Oregano garniert servieren und nach Belieben mit getrockneten Paradeisern belegen.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Biovegan
Qualität: 100% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm Glutenfrei Ähre der DZG EU Bio-Logo EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
1,10 €* / 4 x 17 g
(1,62 € / 100 g)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,79 €* / Tasse
(18,95 € / 1 kg)
La Selva / Toskana
Qualität: 100% bio Naturland EU Bio-LogoHerkunft: siehe Detailansicht
5,40 €* / 180g
(3,00 € / 100 g)
Morgenland
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
5,19 €* / 250 g
(20,76 € / 1 kg)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
7,99 €* /
(0,80 € / 100 g)
#STK
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
6,10 €* /
(6,10 € / 1 kg)
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
3,70 €* / 30 g
(12,33 € / 100 g)
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,39 €* / 18 g
(13,28 € / 100 g)
Rapunzel
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo HAND IN HAND Bolivianische LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
3,20 €* / 250 g
(12,80 € / 1 kg)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
9,50 €* / 500 ml
(19,00 € / 1 l)
Erntesegen
Herkunft: siehe Detailansicht
2,00 €* / 400 g
(5,00 € / 1 kg)
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer