Kalbsragout mit Schwarzwurzeln

Die Schwarzwurzeln für dieses fantastische Gericht kommen direkt aus unserer BioLandwirtschaft. Aus dem Buch Bauernmarkt und Biokiste stammt die passende Kochinspiration dazu. Erschienen ist es im Gräfe und Unzer Verlag, erhältlich im Buchhandel um € 19,99

 

Kalbsragout mit Schwarzwurzeln

Zutaten für 4 Personen

500 g Kalbfleisch (aus der Schulter)
500 g Zwiebeln oder Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zucker
350 ml Rotwein
200 g passierte Paradeiser
4 EL Apfelessig
500 g Schwarzwurzeln
5 Zweige Thymian
1 Bund Petersilie
4 EL Vollkornmehl
6 EL Semmelbrösel
2 Eier
3 - 4 EL Butterschmalz
Salz & Pfeffer


Zubereitung ca. 1 Stunde & 25 Minuten

  1. Das Kalbfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles in Sonnenblumenöl in einem Schmortopf bei mittlerer Hitze 10 Minuten hellbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Den Rotwein zugießen und die passierten Paradeiser untermischen. Das Ragout zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Stunde schmoren. Falls nötig, etwas Wasser nachgießen.
  2. Den Apfelessig mit 1 l Wasser in eine Schüssel geben. Die Schwarzwurzeln im gefüllten Wasserbecken schälen, abspülen, in 5 cm lange Stücke schneiden und sofort in das Essigwasser legen. Die Schwarzwurzeln in Salzwasser 8 Minuten bissfest kochen, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Thymian und die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen klein hacken.
  3. Das Mehl und die Semmelbrösel jeweils in einen tiefen Teller geben. Die Eier in einen tiefen Teller aufschlagen, mit einer Gabel verquirlen und kräftig salzen und pfeffern. Die Schwarzwurzeln zuerst im Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden. Das Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne zerlassen, die Schwarzwurzeln darin 3 - 4 Minuten rundum goldbraun backen, dann kurz auf Küchenrolle abtropfen lassen. Den Thymian und die Petersilie unter das Kalbsragout rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemeinsam mit den Schwarzwurzeln auf Tellern anrichten.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Schreiber
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
4,99 €* / 1 l
Weingut Meinklang, Burgenland
#kat1
Qualität: DemeterHerkunft: siehe Detailansicht
02.Apr-29.Apr
7,907,09 €* / 0,75 l
(9,45 € / 1 l)
Waldherr Bio-Vollkornbäckerei
Qualität: Austria Bio Garantie, BiokontrollstelleHerkunft: Österreich
5,38 €* / 500 g
(10,76 € / 1 Kg)
Schreiner Friedrich, Biohof FriSch
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,99 €* / Karton
(0,50 € / )
Höllerschmid
Bestelle nach Packung, verrechnet wird das tatsächliche Gewicht.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
!
ca. 25,57 €* / Packung
(25,57 € / 1 kg)
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
La Selva / Toskana
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Italienische LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,10 €* / 425 g
(0,49 € / 100 g)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,99 €* / Bund
Lankaram e.U.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Sri Lanka
3,75 €* / 50g
(7,50 € / 100 g)
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologisch, fair tradeHerkunft: Österreich
3,45 €* / 1 kg
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
5,99 €* /
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
14,95 €* / 1 l
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,39 €* / 25 g
(9,56 € / 100 g)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,19 €* / 1 kg
Johann od. Markus Lugmayr
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,69 €* /
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer