Kräuter-Topfennockerln auf Rotkraut mit Maroni

Passend zum baldigen Martinifest haben wir diese Woche Rotkraut in viele BioKistln gepackt. Diese delikate Beilage schmeckt nicht nur zum traditionellen Martinigansl sondern auch zu den Kräuter Topfennockerln aus Tina Gansers Kochbuch Gemüseliebe. Darin findest du viele weitere saisonale, vorwiegend schnell zubereitete Rezepte ohne viel Schnickschnack. Erschienen ist es im Löwenzahn Verlag, erhältlich im Buchhandel um € 24,90

 

Kräuter-Topfennockerln auf Rotkraut mit Maroni

Zutaten für 4 Personen

für das Rotkraut:
1 Kopf Rotkraut (ca. 1 kg)
½ säuerlicher Apfel
1 Zwiebel
1 EL Zucker
5 EL Apfelessig
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
2 Wacholderbeeren
1 Zimtstange
100 ml Rotwein
250 ml Gemüsesuppe
1 TL Speisestärke
200 g essfertige Maroni
für die Nockerln (ergibt 20 Stück):
500 g Topfen
175 g Kräuter­Frischkäse
2 Eidotter
40 g Mehl
20 g Weizengrieß
10 g Parmesan
40 g gemischte frische Kräuter
Sonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung ca. 50 Minute & 1 Stunde Koch- und Rastzeit

  1. Für das Rotkraut die äußeren Blätter des Krautkopfes entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk entfernen. Das Kraut mithilfe eines Gemüsehobels in sehr feine Streifen raspeln. Den Apfel schälen und fein raspeln. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken.
  2. In einem hohen Topf etwas Sonnenblumenöl erhitzen und darin die Zwiebel mit dem Zucker glasig andünsten. 2 EL Apfelessig zugeben und die Rotkrautstreifen und Apfelraspeln gemeinsam mit dem Lorbeerblatt, den Nelken und Wacholderbeeren sowie der Zimtstange hinzugeben. Kurz anrösten und mit Rotwein ablöschen. Die Gemüsesuppe hinzugeben und für 40 Minuten zugedeckt bei geringer Hitze köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf noch etwas Wasser beimengen.
  3. In der Zwischenzeit für die Nockerln den Topfen, den Frischkäse, die Eidotter, das Mehl, den Weizengrieß und den geriebenen Parmesan cremig rühren. Die Kräuter waschen, abtropfen lassen und sehr fein hacken. Unter die Masse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt für 20 Minuten stehen lassen, damit das Mehl und der Weizengrieß etwas anziehen können.
  4. Mit zwei feuchten Esslöffeln etwas Teig nehmen und Nockerln formen, die Löffel sollten dabei immer etwas feucht sein. In reichlich siedendem Wasser für 4 Minuten kochen lassen, vom Herd nehmen und für 10 Minuten ziehen lassen.
  5. Zuletzt 3 EL Apfelessig mit der Speisestärke verrühren, zum Rotkraut geben und gut umrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Maroni unter das Rotkraut rühren. Die Nockerl abtropfen lassen und mit dem heißen Rotkraut servieren.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

ADAMAH BioHof
süß-säuerlich im Geschmack
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
3,99 €* /
Schreiber
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
4,99 €* / 1 l
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,42 €* / 250 g
(5,68 € / 1 kg)
Weingut Meinklang, Burgenland
#kat1
Qualität: DemeterHerkunft: siehe Detailansicht
7,85 €* / 0,75 L
(10,46 € / 1 L)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,95 €* / 1 kg
Schreiner Friedrich, Biohof FriSch
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,99 €* / Karton
(0,50 € / )
Andechser Natur
Qualität: 100% bio Bioland EU Bio-Logo EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,15 €* / 175 g
(1,23 € / 100 g)
Erntesegen
Qualität: 95% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LaHerkunft: siehe Detailansicht
4,69 €* / 250 g
(18,76 € / 1 kg)
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
4,10 €* / 500 g
(8,20 € / 1 kg)
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,29 €* / 10 g
(22,90 € / 100 g)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Frankreich
5,75 €* / 200 g
(28,75 € / 1 kg)
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
Lankaram e.U.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Sri Lanka
2,95 €* / 25g
(11,80 € / 100 g)
bio-verde
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Italienische LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
5,79 €* / 125 g
(4,63 € / 100 g)
Biohof Mader
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Wien/Grenze Marchfeld
1,65 €* / Bund
Naturata
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
5,49 €* / 1 kg
Biohof Fink
#STK
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Steiermark
2,99 €* /
(2,99 € / 1 kg)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
8,30 €* / 500 ml
(16,60 € / 1 L)
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,29 €* / 35 g
(6,54 € / 100 g)
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Rumänien
1,15 €* / 500 g
(2,30 € / 1 kg)
Lankaram e.U.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Sri Lanka
3,25 €* / 22 g
(14,79 € / 100 g)
Johann od. Markus Lugmayr
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,75 €* /
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer