Kürbislasagne

Hokkaido Kürbisse sind ein echter Allrounder und können ganz vielseitig zubereitet werden. Bei uns ist fast nur der orangfarbene Hokkaido bekannt, die grüne Sorte wird oft für unreif gehalten. Auch bei dieser Sorte wird die Schale beim Kochen und Backen butterweich. Das Rezept für diese herrliche Kürbislasagne stammt aus Susannes großartigem Food Blog ziiikocht.at

 

Kürbislasagne

Zutaten für 4 Personen

für das Kürbisragout:
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Gelbe Rübe
1 große, fleischige
oder 3 - 4 normale Paradeiser
2 Knoblauchzehen
1 TL Fenchelsamen
1,3 kg Kürbis
250 ml Gemüsesuppe
für die Béchamelsauce:
50 g Butter
50 g Mehl
250 ml Milch
350 ml Gemüsesuppe
nach Gusto ein Schuss Schlagobers
1 Msp. geriebene Muskatnuss
50 g Parmesan
für die Lasagne:
ca. 250 g Lasagneblätter
150 g würziger Bergkäse
1 Handvoll Salbeiblätter
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung ca. 40 Minuten & 1½ Stunden Backzeit

  1. Das Gemüse waschen und abtrocknen. Für das Kürbisragout die Zwiebel schälen und fein hacken. Karotte, Gelbe Rübe und Paradeiser kleinwürfelig schneiden. Knoblauch schälen und Fenchelsamen grob hacken. Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden.
  2. Zwiebelstückchen in 3 EL Olivenöl anschwitzen bis sie weich sind und zu bräunen beginnen. Karotten- und Gelbe Rübenwürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Die kleingewürfelten Paradeiser hinzufügen und den Knoblauch hineinpressen. Alles wenige Minuten rösten, dann die Kürbiswürfel und die Fenchelsamen dazugeben und mit der Gemüsesuppe aufgießen. Salzen und bei geschlossenem Deckel und sanfter Hitze 20 Minuten dünsten, bis der Kürbis weich ist. Dann einen Teil vom Kürbis grob zerdrücken um die Flüssigkeit zu binden. Nochmal mit Salz abschmecken und pfeffern.
  3. Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Das Mehl zugeben und die Mischung einige Minuten unter Rühren anschwitzen. Mit Milch, Gemüsesuppe und nach Belieben etwas Schlagobers gründlich verrühren, bis sich alle Klumpen aufgelöst haben. Die Mischung aufkochen und mit Salz und Muskatnuss würzen. Ist die Sauce zu fest, verdünne sie mit Milch oder Gemüsesuppe. Den Parmesan dazureiben und die Sauce eine Minute weiterköcheln lassen.
  4. Für die Lasagne den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einige Löffel Béchamelsauce am Boden einer Auflaufform verstreichen, eine Lage Lasagneblätter und einen Schöpfer Kürbisragout draufgeben. Das Kürbisragout sollte etwa einen Zentimeter dick sein. Mit der Béchamelsauce bedecken und mit geriebenem Bergkäse bestreuen. Die nächste Schicht Lasagneblätter einschlichten und wieder Kürbisragout, Béchamelsauce und Bergkäse darauf verteilen. Ein drittes Mal so fortfahren und zuletzt den in Olivenöl getunkten Salbei darauf platzieren.
  5. Die Lasagne im Backrohr eine Stunde überbacken. Mindestens eine halbe Stunde, besser länger, setzen lassen und dann nochmal kurz überbacken.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Maruler Biosennerei
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
26,90 €* / kg
(2,69 € / 100 g)
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,39 €* / 200 g
(6,95 € / 1 kg)
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,04 €* / 0,5 L
(2,08 € / 1 L)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,95 €* / 1 kg
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,19 €* / 40 g
(5,48 € / 100 g)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,70 €* /
Erntesegen
Qualität: 95% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LaHerkunft: siehe Detailansicht
4,69 €* / 250 g
(18,76 € / 1 kg)
ADAMAH BioHof
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,60 €* /
Schreiner Friedrich, Biohof FriSch
#STK
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Marchfeld
16,65 €* /
(16,65 € / 1 kg)
Rapunzel
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Italienische LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
2,05 €* / 250 g
(8,20 € / 1 kg)
SONNENTOR
Qualität: EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo EU Landwirtschaft / Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
3,70 €* / 30 g
(10,57 € / 100 g)
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
Mani / Bläuel
##
Qualität: 100% bio EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Griechische LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
17,90 €* / 1 L
Ca Verde, Coop. Agr. biologica, Italien
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
32,90 €* / kg
(3,29 € / 100 g)
Lankaram e.U.
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Sri Lanka
3,75 €* / 50g
(7,50 € / 100 g)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
2,20 €* / Bund
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,29 €* / 250 g
(13,16 € / 1 kg)
Johann od. Markus Lugmayr
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Marchfeld
2,75 €* /
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer