Marmorkuchen mit Spinat

Schon Oma hat’s gewusst: Gib Gemüse mit in den Kuchen, das macht das gute Stück schön saftig und gibt ihm eine tolle Farbe. Dieses und viele weitere tolle Backrezepte mit Pastinaken, Spinat, Roten Rüben und sogar Kohl findest du in Kuchen trifft Gemüse. Erschienen ist das Buch im Frech Verlag, erhältlich im Buchhandel um € 14,99

 

Marmorkuchen mit Spinat

Zutaten für 10 Stücke

500 g Blattspinat
450 g weiche Butter und etwas für die Form
300 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
7 Eier
600 g Mehl
1 ½ Päckchen Backpulver
80 ml Milch
etwas Staubzucker
1 Prise Salz

Zubereitung ca. 35 Minuten & 1 Stunde Backzeit

  1. Den Spinat kurz blanchieren, aus dem Wasser nehmen und noch sehr nass mit einem Pürierstab so fein wie möglich zerkleinern. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Form einfetten.
  2. In einer Teigschüssel Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer oder Schneebesen einige Minuten hell-cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren, dann die Masse halbieren. Das Mehl mit dem Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Die Hälfte davon mit der Milch zügig unter eine Hälfte der Buttermasse rühren. Die restliche Mehlmischung mit dem Spinatpüree und der anderen Hälfte der Buttermasse verrühren.
  3. Den hellen und grünen Teig mit einem Esslöffel abwechselnd auf den Boden der Form setzen. Diesen Vorgang für die zweite Schicht wiederholen, aber jetzt darauf achten, dass dieses Mal heller Teig auf grünen Teig und umgekehrt geschichtet wird. Dann eine Gabel spiralförmig durch die beiden Teigschichten ziehen, damit die schöne Marmorierung entsteht
  4. Marmorkuchen im Ofen ungefähr eine Stunde backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form stürzen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Biovegan
Qualität: 100% bio Bio-Siegel Glutenfrei Ähre der DZG EU Bio-Logo EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
0,99 €* / 4 x 17 g
(1,46 € / 100 g)
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,59 €* / 1 L
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,15 €* / 1 kg
Schreiner Friedrich, Biohof FriSch
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,99 €* / Karton
(0,50 € / )
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,19 €* / 500 g
(6,38 € / 1 kg)
Davert
Qualität: 100% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm Nicht EU LandwirtschaftHerkunft: siehe Detailansicht
4,99 €* / 1 kg
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,29 €* / 250 g
(13,16 € / 1 kg)
Biovegan
Qualität: 100% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm Glutenfrei Ähre der DZG EU Bio-Logo Nicht Herkunft: siehe Detailansicht
2,69 €* / 5 x 8 g
(6,73 € / 100 g)
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer