Schupfnudeln mit Baby-Kräuterseitlingen

Die mild würzigen Baby-Kräuterseitlinge brauchst du nicht waschen, eventuell vorhandene Substratreste einfach mit einem Tuch wegwischen. Sie schmecken herrlich in Wok- und Nudelgerichten sowie gebraten im Salat. Auch mit Schupfnudeln harmonieren sie wunderbar. Das Rezept dazu stammt aus Phils Food Blog.

 

Schupfnudeln mit Baby-Kräuterseitlingen

Zutaten für 2 Personen

für die Schupfnudeln:
300 g mehlige Erdäpfel
50 g glattes Mehl
20 g Weizengrieß
2 EL Butter
1 Dotter
1 EL Mehl zum Ausrollen
für das Gemüse:
1⁄2 Zwiebel
2 EL Butter
Schale einer Orange
2 Zweige Rosmarin
1 Schuss Weißwein
150 g Baby-Kräuterseitlinge
1 Schuss Balsamico Essig
2 Handvoll Rucola
2 EL Kürbiskernöl
Salz & weißer Pfeffer

Zubereitung ca. 1 Stunde 

  1. Für die Schupfnudeln die Erdäpfel kochen, schälen und etwas abkühlen lassen. Durch eine Erdäpfelpresse drücken und mit Mehl, Grieß, 1 Prise Salz, Butter und dem Dotter zu einem Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und zu fingerdicken Nudeln formen.
  2. Die Schupfnudeln in gesalzenes, kochendes Wasser legen, vorsichtig umrühren und etwa fünf Minuten schwach wallend köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann rausheben und abtropfen lassen.
  3. Für das Gemüse die Zwiebel schälen und klein würfeln. In einer großen Pfanne in Butter glasig dünsten. Die Schupfnudeln hinzugeben und mit der Orangenschale und klein gehacktem Rosmarin aromatisieren. Je nach Konsistenz der Schupfnudeln noch etwas Butter oder einen Schuss Weißwein hinzufügen und wieder etwas einreduzieren lassen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
  4. In einer kleinen Pfanne die Baby-Kräuterseitlinge mit etwas Butter scharf anbraten. Salzen, pfeffern und mit Balsamico Essig ablöschen.
  5. Den Rucola waschen und trockenschütteln. Die Schupfnudeln auf Tellern anrichten und mit Rucola und Pilzen garnieren. Alles mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und servieren.

 

Hier findest du alle BioZutaten für dieses Rezept

Byodo Naturkost
Qualität: 100% bio Bio-Siegel EWG 834/2007 Norm EU Bio-Logo Italienische Landwirtschaft geHerkunft: siehe Detailansicht
5,49 €* / 500 ml
(10,98 € / 1 L)
Marchfelder Bio-Edelpilze
Qualität: Austria Bio Garantie, BiokontrollstelleHerkunft: Marchfeld
2,99 €* / Tasse
(19,93 € / 1 kg)
Weingut Meinklang, Burgenland
#kat1
Qualität: DemeterHerkunft: siehe Detailansicht
6,90 €* / 0,75 L
(9,20 € / 1 L)
Schreiner Friedrich, Biohof FriSch
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Österreich
2,70 €* / Karton
(0,45 € / )
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
1,45 €* / 500 g
(2,90 € / 1 kg)
Glück Auf
Natursalz aus dem Salzkammergut
Herkunft: Österreich
3,59 €* / 250 g
(14,36 € / 1 kg)
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
4,10 €* /
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Italien
1,90 €* / Bund
Biohof Mader
Qualität: Bio Austria BioverbandHerkunft: Wien/Grenze Marchfeld
2,60 €* / Tasse
(26,00 € / 1 kg)
Besser Bio Lebensmittel
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
3,29 €* / 250 g
(13,16 € / 1 kg)
Schälmühle Nestelberger
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Österreich
1,69 €* / 1 kg
Johann od. Markus Lugmayr
Qualität: kontrolliert biologischHerkunft: Marchfeld
2,99 €* /
*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer